Keith Richards: Vom Rocker zum Gärtner

Keith Richards - "The Rolling Stones: Exhibitionism" Opening Night Gala Private ViewKeith Richards ist eher bekannt für seine Drogen-Exzesse, als für seinen grünen Daumen. Doch der 77-Jährige hat im Shutdown tatsächlich seine Liebe zur Gartenarbeit entdeckt.

Im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ verriet er aber, dass er Lautsprecher im Garten installiert hat, damit es nicht zu langweilig wird. Auf die Frage, welche Musik er bei der Gartenarbeit hört, sagte der Musiker: „Einen Tag könnte Reggae auf dem Programm sein. Und am nächsten Tag vielleicht alles von Little Richard oder dem guten alten Chuck Berry.“ Es dürfe aber auch mal Klassik sein, zum Beispiel von Mozart, denn der ‚ganze Klavierkram‘ sei ganz, ganz wunderbare Musik.

Richards hat die Asche seines toten Vaters nach eigenen Angaben zum Pflanzen eines Baumes verwendet. Er sagte dazu: „Er würde mich dafür lieben“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos