Kim Wilde: „Wir sollten vor unserer eigenen Türschwelle beginnen“

Kim Wilde 30376757-1 bigAm 18.11. hat Kim Wilde ihren 60. Geburtstag gefeiert. Die Britin schenkt Politikern wie Boris Johnson so wenig wie möglich Aufmerksamkeit, wie sie im Interview mit „klatsch-trasch.de“ verriet. Die Sängerin sagte: „Politiker sind doch eh alle gleich. Ihre Motivation, warum sie in die Politik gegangen sind, erscheint mir oft dubios. Ob sie uns wirklich helfen wollen, ein besseres Leben zu führen, ist fragwürdig. Ich würde gerne die positiveren Seiten an ihnen sehen, aber bei gewissen Politikern ist das nun mal unmöglich. Wir können dennoch alle einen großen Unterschied machen in unseren eigenen Leben.“

Wie sie das meint, dazu sagte die 60-Jährige noch: „Auf die Art, wie wir unsere Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Nachbarn behandeln. Der kleine Radius ist das, worauf ich mich fokussiere, wenn es um Veränderung in der Welt geht. Darauf habe ich Einfluss. Und wenn jeder von uns das tun würde, würden wir vieles verändern können auf diesem Planeten. Wir haben es selbst in der Hand und können vor unserer eigener Türschwelle beginnen.“

Am 13.11. hat Kim Wilde übrigens die Deluxe-Version ihrer Weihnachtsplatte „Wilde Winter Songbook“ veröffentlicht. Und 2021 geht sie auf Tour, sofern Corona es zulässt.

Foto: (c) Steve Ullathorne