„Spangenberg & Leidensgenossen“ und die Nöte vieler Kulturschaffender

LooMee TV BerlinFür alle Menschen, die in der Unterhaltungsbranche leben, ist das Jahr 2020 eine echte Herausforderung, wenn nicht sogar existenzbedrohend. Um darauf aufmerksam zu machen, hatte Klaus Spangenberg bereits Anfang Juli seinen Song „Nicht systemrelevant“ aufgenommen. Einen Monat später hörte Wolfgang Niedecken dieses Stück und nahm mit dem Musiker Kontakt auf, berichtet „MCS“. Zusammen formten sie das Line-up bestehen aus Spangenberg, Niedecken, Stoppok, Tess Wiley und Axel Prahl und brachten erst kürzlich eine Neuaufnahme des Songs heraus. Auch das Video dazu ist bereits zu haben.

In der Pressemitteilung des Promoters heißt es dazu: „In seinem Song ‚Nicht systemrelevant‘ thematisiert er die existenziellen Nöte vieler Musiker und Kulturschaffender auf die ihm eigene charmante und ironische Wiese. Im Video fährt er mit dem Fahrrad an vielen bekannten Kultureinrichtungen in seiner Nachbarschaft vorbei.“

Viele Kulturschaffende haben mehrfach bereits die Politik aufgefordert, ihrer Branche mehr Hilfe zukommen zu lassen.

Foto: (c) LooMee TV