David von „Soilwork“: „Wir sind halt nicht Metallica“

LooMee TV WachauIm Januar gehen „Soilwork“ ins Studio, um ihr neues Album aufzunehmen, das noch vor dem Sommer rauskommen soll. Welche Ziele er noch hat, das verriet Gitarrist David, der auch als Arzt arbeitet.

Er sagte: „Mein Traum beim Aufwachsen war es, ein professioneller Rockmusiker zu werden, der Gitarre spielt und Alben veröffentlicht. Ich bin nun in der Lage, das zu tun und ich bin immer noch dankbar dafür. Mein Ziel für ‚Soilwork‘ ist, so lange damit weiter zu machen, Musik zu machen, bis es nichts mehr zu sagen gibt. Ich habe eigentlich die meisten Ziele im Leben erreicht. Natürlich wäre es cool, wenn man viel Geld verdient und durch das Musikmachen reich wird. Aber das wird eher nicht passieren. Wir haben eine fantastische Fanbase, unser Merch wird gekauft und vielleicht wachsen wir noch ein bisschen, aber wir sind halt nicht ‚Metallica‘. Wir sind auf einem großen Label, verkaufen eine gute Menge an Alben und unsere Konzerte sind gut besucht. Was könnte ich mehr verlangen? Es ist schon viel mehr, als ich als Kind mir erträumt habe. Wir haben totale kreative Freiheit, wir können tun, was wir wollen und haben dabei viel Spaß.“

Anfang Dezember haben „Soilwork“ ihre neue EP „A Whisp Of The Atlantic“ veröffentlicht.

Foto: (c) LooMee TV