George Clooney: Putzen, Spülen, Windeln wechseln

George Clooney - 66th Annual Berlinale International Film FestivalSeit dem 23.12. ist George Clooney in einem neuen Film zu sehen. „The Midnight Sky“ läuft auf Netflix und Clooney spielt einen Wissenschaftler, der sich von der Welt zurückzieht.

Im Interview mit „Bunte“ erzählte er, wie er die Corona-Isolation erlebt hat: „Ich habe das Haus geputzt, Geschirr gespült, Wäsche gewaschen – sechs Kilo pro Tag. Und natürlich Windeln gewechselt. Nicht meine Windeln, das muss ich hinzufügen – die meiner Kinder! Wobei, wenn meine Kleinen damit aufhören, werde ich in einem Alter sein, wo das bei mir wieder losgeht.“

In dem Interview verriet der 59-Jährige außerdem, wie sich seine Sicht auf die Welt verändert hat, seit er Vater ist: „Ich bin natürlich total froh, dass ich eine unglaubliche Frau und zwei süße Quatschköpfe in meinem Leben habe. Mir ist bewusst, wie zerbrechlich unsere Demokratie ist und welche Gefahren der Menschheit drohen. Wir haben die Verantwortung, unsere Welt und Werte zu schützen. Wenn du eine Familie hast, dann spürst du diese Verantwortung noch stärker.“

Foto: (c) Away! / PR Photos