James Blunt wollte seine Schwester im Internet versteigern

James Blunt - 2016 An Evening With WomenJames Blunt wollte seine Schwester verkuppeln. Und das auf eine äußerst merkwürdige Art und Weise. Der Sänger hat seine Schwester im Internet bei einer Versteigerung angeboten. Was war passiert?

Im Gespräch mit „The Guardian“ erklärte Blunt, dass seine Schwester für eine Beerdigung nach Irland musste, aber im Flugverkehr sei gestreikt worden und auch die Fähren seien zu dieser Zeit nicht gefahren. Er sagte: „Also schrieb ich auf eBay: ‚Jungfrau in Nöten braucht Ritter in glänzender Rüstung, der sie zu dieser Beerdigung bringt‘.“ Es seien unglaublich viele Gebote eingetrudelt. Der Gewinner sei schließlich ein Mann mit einem eigenen Helikopter gewesen. Und das Beste an der Geschichte: der Mann war nicht nur der Chaffeur für James‘ Schwester, sie sind jetzt auch schon seit fünf Jahren glücklich miteinander verheiratet und haben zwei Kinder. Na, wenn das mal kein modernes Märchen ist!

Für James Blunt selbst geht es gerade weniger märchenhaft zu. Eine Amerikanerin behauptet felsenfest James Blunt habe seinen Hit „You’re beautiful“ für sie komponiert und eingesungen und fordert jetzt eine beträchtliche Summe Geld.

Foto: (c) PR Photos