Jon Bon Jovi: Gecoverte Weihnachtssongs gefallen keinem

Jon Bon Jovi 30375233-1 bigDie Absicht ist sicherlich gut gewesen: Jon Bon Jovi wollte in seiner dreiteiligen „YouTube“-Reihe „A Jon Bon Jovi Christmas“ eigentlich nur für etwas Weihnachtsstimmung bei seinen Fans sorgen. Doch das ging gewaltig nach hinten los. Seine Version von Festtagsklassikern riefen bei seinen Anhängern nämlich keine Begeisterungsstürmer hervor.

Am schlimmsten war seine Version von „Fairytale of New York“ der irischen Band „The Pogues“. Der „Bon Jovi“-Frontmann versuchte den Song ganz allein zu covern und nicht, wie ursprünglich, als Duett. Deswegen hagelte es negative Kommentare wie „Wenn 2020 ein Weihnachtssong wäre“ und „Diejenigen von uns in den USA, die hören können, möchten sich demütig bei den guten Leuten Irlands für dieses Müllcontainerfeuer eines Songcovers entschuldigen“. Sogar der Produzent des Originalsongs, Steve Lillywhite, meldete sich auf „Twitter“ zu Wort. Er schrieb: „Die schlimmste Version überhaupt des Songs. Sorry Jon… beschämend und nutzlos.“ Autsch!

Vielleicht wird diese „YouTube“-Reihe in Zukunft das sein, was Jon Bon Jovi in seiner Karriere am meisten bedauert.

Foto: (c) Universal Music