Keith Richards und sein anormaler Lockdown

Keith Richards "Life" Book Signing at Waterstones in LondonKeith Richards hat im Lockdown eine für ihn sehr ungewöhnliche Tätigkeit ausgeübt, die für die meisten Menschen jedoch total normal ist: Der „Rolling Stones“-Gitarrist hat im Garten gewerkelt.

Dem „Goldmine Magazine“ erzählte der Musiker: „Ich habe den ganzen Sommer damit verbracht meinen Garten zu lieben und sogar ein bisschen zu Gärtnern. Ich habe mich um das Gemüse gekümmert und so. Ich bin in einem ganz normalen Leben angekommen – was für mich ziemlich anormal ist.“

Für Keith Richards ist übrigens jeder Tag ein Vergnügen.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos