„Little Mix“: Jesy Nelson mit Schmerzmitteln vollgepumpt

Jesy Nelson - BRIT Awards 2019 - ArrivalsJesy Nelson hat „Little Mix“ verlassen. Jetzt kommen traurige Details aus ihrer Vergangenheit bei der Girlgroup ans Licht.

Sie musste in ihrer Zeit bei der Band ziemlich leiden. Wie der „Mirror“ berichtet, hatte die Britin die Problematik in den beiden Biografien der Band thematisiert. Sie habe sich „wie ein Roboter“ gefühlt. Sie hatte angeblich keine Möglichkeit, sich auszuruhen oder von einer Krankheit zu erholen. 2015 hab sie starke Schulterschmerzen gehabt. Um dennoch auf die Bühne gehen zu können, habe man ihr einfach 50 Schmerzmittel-Injektionen verpasst und Kaffee verabreicht. Nach der Behandlung sei ihr Rücken mit zahlreichen blauen Flecken übersät gewesen. Die 29-Jährige erzählte: „Die Schmerzen wurden so stark, dass ich schreiend im Bett lag.“

In ihrer Doku „Odd One Out“ sprach Jesy letztes Jahr auch über den psychischen Druck, der damals auf ihr gelastet hatte. Wegen zahlreicher Hate-Kommentare habe sie einmal sogar versucht, sich das Leben zu nehmen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos