„Nord Nord Mord – Sievers und der goldene Fisch“ im ZDF

Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk), Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) und Ina Behrendsen (Julia Brendler) - ZDF zeigt "Nord Nord Mord - Sievers und der goldene Fisch"Ein Lehrer stürzt bei einem Physikexperiment in den Tod – ein tragischer Unfall oder Mord? Hauptkommissar Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) und sein Team ermitteln in einem Sylter Internat: Am Mittwoch, 6. Januar 2021, 20.15 Uhr, läuft im ZDF ein neuer Film der Krimireihe „Nord Nord Mord“: „Sievers und der goldene Fisch“. Der Film ist bereits ab Mittwoch, 30. Dezember 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk) wird zufällig Zeuge, wie der Lehrer Stefan Conrad (Andy Gätjen) bei einem praktischen Physikexperiment vor seinen Schülern in den Tod stürzt. Was zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht, entpuppt sich bald als Mord. Die Schülerin Yolanda (Rosmarie Röse) sagt aus, dass Conrad sich am Tag vor seinem Tod mit dem Internatsleiter Dr. Thorwald (Klaus Pohl) heftig gestritten habe. Ina Behrendsen (Julia Brendler) ist skeptisch und unterstellt ihr, dass sie das Internat nur aufmischen und ihre Mitschüler terrorisieren wolle. Aber was ist mit dem Gerücht, Conrad habe mit einer Schülerin ein Verhältnis gehabt? Als Gisela Thorwald (Inka Löwendorf), die Ehefrau des Schulleiters, tot in ihrer Töpferei aufgefunden wird, ist die Verwirrung komplett. Eine neue Wendung bringt Miriam Conrad (Christina Hecke), die Witwe des ermordeten Lehrers, in den Fall. Die Cellistin musste wegen Multipler Sklerose ihre Karriere beenden und ist nur noch damit beschäftigt, ihr Wissen an einen talentierten Musikschüler weiterzugeben. Ein Yin-und-Yang-Tattoo, das Zeichen für ewige Liebe, führt die Ermittler schließlich auf die Spur des Täters.

Unter der Regie von Berno Kürten spielen in weiteren Rollen Victoria Trauttmansdorff, Anne Weber, Jonas Holdenrieder, Lisa Karlström, Milton Welsh, Albrecht Ganskopf und andere.

Foto: (c) obs / ZDF / Christine Schroeder