Paul McCartney kritisiert Maskengegner

Paul McCartney - "Comes a Bright Day" UK PremiereDas Tragen von Mund- und Nasenschutz hat sich über das Jahr in unseren Alltag integriert. Doch nicht nur in Deutschland gibt es diejenigen, die sich gegen die Masken wehren. Paul McCartney kritisiert diese Menschen.

Im Interview mit „CBS Sunday Morning“ sagte er: „Wenn Leute sagen: ‚Das Tragen von Masken verletzt meine bürgerlichen Freiheiten‘, dann sage ich: ‚Nein, das ist dumm.‘“

Paul McCartney sagte außerdem in dem Interview, dass der Tod von John Lennon auch 40 Jahre danach noch schwer zu verarbeiten sei: „Es ist schwierig für mich. Manchmal habe ich die Gedanken: ‚Warum breche ich nicht weinend zusammen jeden Tag?‘ Es ist nämlich so schlimm. Es gibt Tage, da habe ich die Erinnerungen und denke: ‚Oh mein Gott, es war so sinnlos‘.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos