Rita Ora bricht Corona-Regeln und reist aus

Rita Ora - GQ Men of the Year Awards 2019Ob das ein richtiges Zeichen ist? Rita Ora ist jetzt nach Bulgarien geflogen, kurz nachdem sie gegen den Logdown in Großbritannien verstoßen hat. Nur ein unglücklicher Zufall? Rita lud Ende letzten Monats eine Gruppe von Freunden in das Restaurant Casa Cruz in Notting Hill, West-London, ein, um ihren 30. Geburtstag zu feiern, was zu diesem Zeitpunkt gegen die Richtlinien der Regierung verstieß, und sie hofft nun angeblich, für eine Weile unterzutauchen.

Eine Quelle erzählte der Zeitung „The Sun“: „Rita hat sich selbst wegen ihrer Fehler runtergemacht, aber sie hat sich wieder in die Arbeit gestürzt, um sich von den Dingen abzulenken. Sie hat die meiste Zeit dieses Jahres damit verbracht, an ihrer Musik zu arbeiten und hofft nun, Anfang 2021 mit neuen Tracks zurückzukehren, wobei das Video zu einer Single gerade in Bulgarien gedreht wird. …. Sie will im Moment nicht in London sein und hat einen entspannenden Urlaub über Weihnachten und Neujahr geplant, in der Hoffnung, dass sie im Januar einen Neuanfang machen kann. Sich eine Auszeit zu nehmen, um über alles nachzudenken, was passiert ist, ist für sie im Moment sehr wichtig.“

Wenn dies den Tatsachen entspricht, dann ist die Reise nach Bulgarien keine Flucht, sondern einfach nur eine Reaktion. Rita wurde zu einer Geldstrafe von 10.000 Pfund verurteilt, weil sie letzten Monat die Corona-Regeln in England missachtet hat. Sie hat sich offiziell für ihr Verhalten entschuldigt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos