„System Of A Down“: Auszeit war ein Riesenfehler

System Of A Down 30346778-1 bigDass „System Of A Down“ sich von 2006 bis 2010 eine Auszeit nahmen, ist ein Fehler gewesen. Zumindest vertritt diese Meinung Drummer John Dolmayan.

Er sagte bei „Action Figures“: „Ich wollte nie, dass ‚System‘ eine Auszeit nimmt. Ich denke, das war ein desaströser Schritt für uns, denn wir haben nie unseren Höhepunkt erreicht. Ich habe immer noch das Gefühl, dass wir viel Musik in uns haben. Und so groß wir auch als Band sind, ich finde, wir hätten die größte Band auf der Welt sein können. Warum sollten wir das nicht erreichen, wenn wir schon das Potential dazu haben?“ Dolmayan meinte jedoch auch: „Das bedeutet nicht, dass wir das nicht noch erreichen können. Aber es ist unwahrscheinlich, denn wenn man sein Ego nicht zur Seite stellen kann, (…) dann hat die Band keine Chance.“

Auch wenn im November zwei Songs von „System Of A Down“ veröffentlicht wurden, wird es erstmals keine neue Musik der Band geben.

Foto: (c) Danny Clinch / Sony Music