„Wilsberg – Unser tägliches Brot“ im Pumpernickel-Backhaus

Georg Wilsberg (Leonard Lansink)  - "Wilsberg - Unser tägliches Brot" im ZDF70. Fall für Georg Wilsberg: In „Wilsberg – Unser tägliches Brot“ am Samstag, 2. Januar 2021, 20.15 Uhr im ZDF, verschlägt es den Münsteraner Privatdetektiv in ein Pumpernickel-Backhaus. In der ZDFmediathek ist der Film ab Freitag, 1. Januar 2021, 10.00 Uhr, verfügbar.

Privatdetektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) übernimmt für Fabian Barkland (Laurens Walter), Mehrheitseigner eines Bäckerei-Imperiums, einen fragwürdigen Auftrag: Dem Mitarbeiter und unbequemen Betriebsrat Tobias Nagel (André Röhner) soll ein Diebstahl nachgewiesen werden. Nagel ist Barkland und Firmenanwalt Hartmut Niehoff (Jürgen Maurer) schon lange ein Dorn im Auge. Auch Ekkis (Oliver Korittke) Cousine, Steffi Geller (Luise Bähr), rückt in Niehoffs Schusslinie. Schließlich ist sie mit Tobias Nagel nicht nur beruflich verbunden, sondern auch privat liiert. Dann stößt Wilsberg auf die Leiche seines Detektiv-Kollegen Bernd Stralau (Jens-Peter Fiedler), der bisher für Niehoff geschnüffelt hatte.

Overbeck (Roland Jankowsky) kann derweil nicht verhindern, dass sich seine Beinahe-Tochter Kira (Emma Drogunova), die gerade einen Job sucht, kurzerhand undercover in Barklands Betrieb einschleust, um Overbeck bei den Ermittlungen in dem Fall zu unterstützen. Unterdessen versucht Ekki, seine Cousine Steffi und Tobias Nagel zu entlasten. Doch alle Versuche, Niehoff das Handwerk zu legen, laufen ins Leere.

Foto: (c) obs / ZDF / Thomas Kost