Ben Affleck: Deshalb tat „Justice League“ ihm nicht gut!

Ben Affleck - "Justice League" World PremiereBen Affleck gab jetzt zu, dass er als er „Justice League“ drehte, „zu viel getrunken“ hat.

Gegenüber „The Hollywood Reporter“ fügte er hinzu: „Ich habe während der Dreharbeiten zu ‚Justice League‘ angefangen, zu viel zu trinken, und es ist schwer, sich dem zu stellen und sich damit auseinanderzusetzen. Ich bin jetzt schon eine Weile nüchtern und ich fühle mich wirklich gut – so gesund und gut, wie ich mich noch nie gefühlt habe. Und der Prozess der Genesung vom Alkoholismus war wirklich lehrreich.“

Darüber, was ihn dazu verleitet oder gedrängt hat, hat er in diesem Interview nicht gesprochen. Gut, dass es ihm besser geht!

Foto: (c) David Gabber / PR Photos