Joss Stone: Eifersüchtig auf Sia und die Gorillaz

Joss Stone - Cornbury Music Festival 2015Joss Stone steht seit Jahren im Rampenlicht. Nun gibt sie zu, dass sie das eigentlich niemals gewollt hat. Der Schutz der eigenen Privatsphäre ist ihr nämlich wichtig! Stars und Kollegen wie Sia und die Gorillaz zeigen, wie man erfolgreich sein kann ohne selber in Erscheinung zu treten.

Joss Stone wollte tatsächlich ein virtueller Act wie die Gorillaz sein, um ihre Privatsphäre zu schützen.

Die Sängerin gab jetzt zu, dass sie tatsächlich „eifersüchtig“ auf Sia ist, weil sie ihre Anonymität bewahrt, indem sie normalerweise mit einer Perücke auftritt, die ihr Gesicht verdeckt. Sie erzählte dem „Castaway“-Podcast zu dem Thema: „Ich sagte zu Steve Greenberg, der mich unter Vertrag nahm, als ich 14 war: ‚Steve, wenn wir schon Musikvideos machen, können wir dann nicht einfach einen Cartoon wie die Gorillaz machen, damit niemand weiß, wie ich aussehe?‘ Und er sagte: ‚Ich habe dich nicht unter Vertrag genommen, um dich zu verstecken’… Wie eifersüchtig bin ich auf Sia?“

Joss Stone (33) kennt mittlerweile auch die Schattenseiten des Ruhms.

Foto: (c) Landmark / PR Photos