Keira Knightley: Nacktszenen nur unter einer Bedingung!

Keira Knightley - "The Aftermath" World PremiereKeira Knightley (35) hat sich selber ein Verbot auferlegt, Sexszenen mit männlichen Filmemachern zu drehen.

Sie zieht es in Betracht, Nacktszenen mit weiblichen Regisseuren zu drehen, möchte dies aber nicht mit männlichen Regisseuren tun. Der Grund liegt offenbar in ihrer eigenen Eitelkeit und auch wegen des „männlichen Blicks“.

Im Gespräch mit dem „Chanel Connects“-Podcast sagte sie: „Es ist teilweise Eitelkeit, aber teilweise auch … es ist der männliche Blick. Ich habe das Gefühl, wenn ich eine Geschichte über die Reise der Mutterschaft, die Reise der Körperakzeptanz machen würde, dann müsste das leider mit einer weiblichen Filmemacherin geschehen. Ich habe mir kein absolutes Verbot au8ferlegt, aber bei Männern ist es so. Ich möchte nicht, dass es diese schrecklichen Sexszenen sind, wo man sich einschmiert und alle grunzen. Ich bin nicht daran interessiert, das zu tun. Ich bin zu eitel, der Körper hat jetzt zwei Kinder bekommen, und ich möchte einfach nicht nackt vor einer Gruppe von Männern stehen.“

Und die Schauspielerin bestand bereits vor einigen Monaten darauf, dass sie keine Sexszenen filmen möchte, weil sie befürchtet, dass diese auf irgendeine Pornoseite hochgeladen werden.

Foto: (c) Landmark / PR Photos