Molly Burch goes Disco

Molly Burch EmotionNeues Jahr, frischer Sound: Normalerweise ist Molly Burch aus Texas eher für ihre herzzerreißenden Balladen bekannt. Auf „Emotion“ (ab morgen) überrascht die studierte Jazz-Sängerin jedoch mit einem waschechten Disco-Sound. Verantwortlich für die neue musikalische Ausrichtung dürfte u.a. Labelkollege Jack Tatum aka Wild Nothing gewesen sein, der den Track produziert und mitgeschrieben hat.

Über die Zusammenarbeit mit Tatum lässt Burch nur Gutes verlauten: „Ich schickte Jack meine Demos und eine Playlist mit ausschließlich lustigen Dance-Songs von Künstlern wie Dua Lipa, Ciara und Mark Ronson. Wir waren beide bereit, es einfach auf eine neue Ebene zu bringen.“ Auf der B-Seite der 7inch-Single lässt Burch ihrer Vorliebe für Pop noch stärker raus und covert „Needy“ von Ariana Grande.

Foto via Cargo Records