Tom Hardy verschenkt Selbstporträt an Charlize Theron

Tom Hardy - "Venom" Los Angeles PremiereSie hatte dieses Geschenk erst einmal nicht verstanden. Nach ihrer Zusammenarbeit bei „Mad Max: Fury Road“ schenkt Tom Hardy Charlize Theron ein Selbstporträt. Was verdammt nett klingt, hat sie erst einmal nicht verstanden, daher fand das Bild auch erst keinen Platz in ihrem Haus.

Wer die Berichte zu den Dreharbeiten im Jahr 2015 verfolgt hat, dem ist bekannt, dass die Beiden offenbar nicht gut miteinander klargekommen sind. „contactmusic.com“ zitiert Charlize: „Als die Dreharbeiten endeten, gab mir Tom dieses Selbstporträt, das er gemacht hatte – eine moderne Interpretation von ihm als Max. Ich habe es viele Jahre lang nicht aufgehängt, weil ich unseren Umgang miteinder noch nicht ganz verarbeitet hatte. Aber jetzt kann ich sehen, dass wir beide so verdammt viel Angst hatten, als wir den Film drehten, und mein Herz ist mit nichts als Empathie und Liebe für ihn gefüllt, weil unsere Erfahrung so Verrückt war. Deshalb hängt das Bild heute in meinem Büro.“

Gute Erinnerungen soll man halt behalten!

Foto: (c) David Gabber / PR Photos