Ben Affleck: Die guten Seiten einer Scheidung

Ben Affleck - "Live by Night" European Premiere - 2Die Scheidung von Ben Affleck (48) hat ihn zu einem besseren Schauspieler gemacht. Er glaubt, dass seine Lebenserfahrungen, darunter das Ende seiner neunjährigen Ehe mit Jennifer Garner im Jahr 2015 und das Aufziehen der drei Kinder Violet (15), Seraphina (12) und des achtjährigen Samuel, seine Darstellungen beeinflusst haben, weil sie ihm mehr Möglichkeiten gegeben haben, seine Charaktere zu gestalten, und das er dadurch auch mehr Spaß an seinem Job hatte.

Über seinen neuen Film ‚The Way Back‘ sagte er: „Für mich ging es in dem Film viel mehr um die Tatsache, dass – ob es nun daran liegt, dass ich genug Jahre gelebt habe, dass ich genug Höhen und Tiefen gesehen habe, dass ich Kinder hatte und eine Scheidung, dass ich viele verschiedene Dinge erlebt habe – ich bin jetzt an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich genug Lebenserfahrung habe, die ich in eine Rolle einbringen kann, um sie für mich wirklich interessant zu machen. Ich bin nicht gut genug, um sie einfach aus dem Nichts zu erfinden, wissen Sie? Älter zu werden und intensivere und bedeutungsvollere persönliche Erfahrungen gemacht zu haben, hat die Schauspielerei für mich viel interessanter gemacht und hat mich wiederum zu der Art von Filmen hingezogen, die von Menschen handeln, die fehlerhaft sind.“

Wir können uns bald selber ein Bild von dieser Selbsteinschätzung machen!

Foto: (c) Landmark / PR Photos