Gwyneth Paltrow: Vibratoren helfen im Lockdown

Gwyneth Paltrow - "Avengers: Infinity War" Los Angeles PremiereGwyneth Paltrow (48) scherzte, dass sie den Goop-Vibrator kreiert hat, um sich während des Lockdowns „die Zeit zu vertreiben“. Die Lifestyle-Marke der Schauspielerin stellte am Wochenende die neueste Ergänzung ihrer Produktpalette vor und behauptete nun, das Sexspielzeug sei entstanden, um die Langeweile während der Coronavirus-Pandemie zu vertreiben.

Gwyneth schrieb in ihrer Instagram Story: „Ich musste mir die Zeit vertreiben, wisst ihr?“ Und Gwyneth machte sich auch über sich selbst lustig, indem sie ein mit Photoshop bearbeitetes Bild von sich selbst von den Academy Awards 1999 teilte, auf dem sie ihren Oscar als beste Schauspielerin durch den Vibrator ersetzt hat. Sie betitelte ihren Post so: „Ich bin euch zuvorgekommen … Ich weiß auch, wie man Memes macht, Leute. Geht zu @goop, um zu sehen, was es mit dem ganzen Trubel auf sich hat.“

Der Vibrator kostet übrigens stramme 95 Dollar!

Foto: (c) David Gabber / PR Photos