Lady GaGa: Das Drama um die Entführung ihrer Hunde

Lady Gaga - 59th GRAMMY AwardsLady Gagas Hundesitter wurde vier Mal in die Brust geschossen. Ryan Fischer (30) war am Mittwochabend (24.02.21) mit den geliebten Hunden Koji, Miss Asia und Gustavo des Chartstürmers in West Hollywood unterwegs, als er von zwei Männern angegriffen wurde, die zwei der drei Hunde stahlen. Fischer war bei Bewusstsein, atmete aber kaum, als Polizeibeamte am Tatort eintrafen und er wurde eilig in ein Krankenhaus gebracht. Laut DailyMail.com soll er sich in einem „schweren“ Zustand befunden haben. Mittlerweile ist er aber wieder auf dem Weg der besserung

Koji und Gustavo wurden beide von den Schützen gestohlen, aber Miss Asia lief vom Tatort weg und wurde inzwischen von der Polizei wiedergefunden. Miss Asia wurde anschließend an einen von Gagas Bodyguards übergeben.

Lady Gaga setzt eine Belohnung von 500.000 Dollar für die sichere Rückgabe der Hunde aus. Ihr Vater sagt, ihre Familie fühle sich ganz schlecht wegen des Diebstahls. Die ganze Familie sei am Boden zerstört über die Nachricht. Joe sagte auch, dass er in Kontakt mit Gaga steht, die derzeit in Italien ist, um zu versuchen, ihr zu helfen, ruhig zu bleiben.

Heute erfolgt dann aber eine gute Nachricht: Laut NBC Los Angeles wurden die Hunde am Freitag (26.02.21) gegen 18 Uhr zurückgebracht, nachdem eine Frau sie zur Olympic Community Police Station gebracht hatte. Detectives und ein Mitglied von Gagas Team bestätigten, dass es ihre Hunde waren, da die Sängerin derzeit in Rom ist, um einen Film zu drehen. Captain Jonathan Tippett, kommandierender Offizier der Raub-Mord-Abteilung, sagte, dass die Frau, die die Hunde brachte, anscheinend „unbeteiligt und nicht mit dem Angriff in Verbindung gebracht“ wurde.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos