CJ remixt Welthit „Whoopty“ mit French Montana und Rowdy Rebel

CJ (1) by Matt MillerDieser Remix hat Breitbandformat: Drill-Exporteur Numero Uno CJ lanciert eine neue Version seines Welthits „Whoopty“ mit Unterstützung von Coke-Boys-König French Montana und Rowdy Rebel. Die energetische Hood-Hymne heißt außerdem den heimlichen Prinzen von New York Bobby Shmurda willkommen zurück! Ja, wer ist denn jetzt der King Of New York? Wenn es nach Rowdy Rebel auf CJs brandneuem Remix zu „Whoopty“ ginge, ist das eigentlich schnuppe. Das getriebene Update eines der größten Hits der aktuellen HipHop-Saison ist eh kein Streit um eine Thronfolge, sondern die brandneue Hymne aus und für die HipHop-Mutterstadt New York. Nicht bloß, weil Figuren aus Staten Island, Brooklyn und der Bronx als Rap-Keilformation über den Drill-Hit stampfen, sondern weil im dazugehörigen Performance-Clip auch der verlorene Sohn Bobby Shmurda mit einem Gastauftritt im Video willkommen geheißen wird. Diese wurde erst kürzlich nach sechsjähriger Haft entlassen.

Mit Platin-Auszeichnungen in den USA, Kanada, Australien, Irland oder Norwegen und mindestens ebenso vielen Gold-Zertifikaten auf dem gesamten Globus steht CJ vor einer vielversprechenden Zukunft. Gerappt in CJs schnörkellosem, perkussiven Stil, ist der „Whoopty NYC“-Remix unbestreitbar großartig und extrem eingängig, dabei jedoch auch wirklichkeitsnah und voller Verheißung.

„Ich möchte ein Vermächtnis hinterlassen und ich möchte sicherstellen, dass meine nächste Generation gut aufgestellt ist. Alle um mich herum sollen glücklich sein“, erklärte CJ unlängst im Interview mit dem XXL Magazin. Mit seiner „Loyalty Over Royalty“-EP schickt sich der New Yorker an, nicht nur dem Drill der Stadt nach dem Tod von Pop Smoke zu neuer Blüte zu verhelfen, sondern auch seinen Heimatbezirk Staten Island ein paar Jahrzehnte nach der Hochphase des Wu-Tang Clans endlich wieder auf die Karte zu setzen.

Foto: (c) Matt Miller