Demi Lovato: Lebensrettende Drogensucht?!

Demi Lovato 2017 - 4168 bigDemi Lovato (28) sagt, ihr Drogenmissbrauch habe ihr „manchmal das Leben gerettet“. Sie sagt heute, dass die Einnahme von Drogen ein Weg war, mit ihrem Wunsch nach Selbstverletzung und ihrer Essstörung „fertig zu werden“. Sicherlich kein guter Weg und auch kein vorbildliches Verhalten!

Sie erzählte dem „Yeah No, I’m Not Okay“-Podcast: „Wenn Menschen Drogen nehmen oder wenn sie mit einer Essstörung oder Selbstverletzung zu tun haben, dass sie sterben wollen … So wie es mich fast umgebracht hat, hat es mir manchmal das Leben gerettet, denn es gab Zeiten, in denen ich mit Selbstmordgedanken zu tun hatte. Und wenn ich in dem Moment damit weitergemacht hätte, anstatt einen anderen destruktiven Bewältigungsmechanismus (Drogen) anzuwenden, wäre ich jetzt nicht hier, um meine Geschichte zu erzählen … Ich habe mich diesen Bewältigungsmechanismen (Drogen) zugewandt, weil ich wirklich so große Schmerzen hatte, dass ich nicht sterben wollte und nicht wusste, was ich sonst tun sollte.“

Die Sängerin hat jedoch geschworen, nie wieder zu Drogen zurückzukehren. Sie hat einen neuen Weg gefunden, mit ihren Gedanken umzugehen.

Foto: (c) Universal Music