Grammy Awards 2021: Billie Eilish war es peinlich

Billie Eilish - 62nd Annual GRAMMY AwardsBillie Eilish (19) war es „peinlich“, bei den Grammy Awards am Sonntag (14.03.21) den Preis für die Platte des Jahres zu gewinnen, denn sie fand, dass Megan Thee Stallion den Preis „verdient“ hatte.

Die 19-jährige Sängerin gab zu, dass sie nicht damit gerechnet hatte, die größte Auszeichnung des Abends von Sir Ringo Starr für ihren Song „Everything I Wanted“ entgegenzunehmen. Sie sagte: „Es ist mir peinlich. Megan, Mädchen, ich wollte eine Rede darüber schreiben, dass du das verdient hast, aber dann dachte ich mir: ‚Auf keinen Fall werden sie mich wählen. Du verdienst das. Das ist wirklich peinlich für mich. Ich dachte: ‚Es ist ihrer. Du verdienst das. Du hattest ein Jahr, das ich für unantastbar halte, du bist eine Königin, ich möchte weinen, wenn ich daran denke, wie sehr ich dich liebe. Du bist so schön, du bist so talentiert, du verdienst alles auf der Welt. Ich denke ständig an dich, ich feuere dich immer an. Du verdienst es, ganz ehrlich. Ehrlich, das geht an sie. Können wir bitte für Megan Thee Stallion jubeln.“

Nachdem das Publikum bei der sozial-distanzierten Zeremonie in Los Angeles für Megan applaudierte, bedankte sich Billie auf ihre Weise. An der Seite ihres Bruders und Kollaborateurs Finneas O’Connell stehend, sagte sie: „Aber ich danke euch auch, ich weiß das wirklich zu schätzen. Danke an die Academy, danke an Ringo, ich liebe euch, ich liebe mein Team, danke, dass ihr mich gesehen habt, danke an meinen Bruder Finneas, und ja, danke, dass ihr das macht. Ich liebe dich.“

Foto: (c) PR Photos