Gwyneth Paltrow: Corona-Diagnose verheimlicht?

Gwyneth Paltrow - 5th Annual Kaleidoscope Ball Benefitting UCLA Children's Discovery and Innovation InstituteGwyneth Paltrow hatte „nicht das Bedürfnis, ihre COVID-19-Diagnose zur Sprache zu bringen“. Sie erkrankte bereits im Februar 2020 an dem Virus, sprach aber erst viel später darüber, weil sie das Gefühl hatte, dass es „wichtigere Dinge zu tun gibt“.

Im Gespräch mit dem Magazin „The Hollywood Reporter“ sagte sie: „Ich habe es so früh bekommen, dass es noch keine Corona-Tests gab. Wir konnten uns lange Zeit nicht testen lassen, und als wir dann in der Lage waren, Antikörpertests und all das zu bekommen, gab es viel schwerwiegendere, wichtigere Dinge auf der Welt. Ich hatte nicht wirklich das Bedürfnis, es zur Sprache zu bringen, aber es war interessant.“

Auch wenn es andere Medien so sehen, aber wir denken, dass sie es nicht wirklich verheimlicht hat!

Foto: (c) PR Photos