Helen Mirren: Das neue Leben

Helen Mirren - "The Leisure Seeker" Los Angeles Press ConferenceHelen Mirren (75) ist dankbar für den Lockdown, weil sie dadurch ein „normales“ Leben mit ihrem Mann führen kann. Sie hat aufgrund der Einschränkungen, die eingeführt wurden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen, viel mehr Zeit mit ihrem Gatten, dem Regisseur Taylor Hackford (76), in ihrem Haus in Lake Tahoe verbracht als jemals zuvor in den drei Jahrzehnten ihrer Ehe. Und Helen sagt, dass diese zusätzliche gemeinsame Zeit sie und Taylor noch näher zusammengebracht hat.

In einem Interview mit dem „Telegraph“ sagte sie: „Mein Mann und ich sind seit etwa 30 Jahren verheiratet, eine sehr lange Zeit, wissen Sie. Aber in all dieser Zeit haben wir uns aufgrund der Art unserer beider Arbeit immer mit Koffern beschäftigt, mit dem Packen. Die Koffer stehen immer auf dem Boden, bereit zum Ein- oder Auspacken. Wir haben buchstäblich noch nie so viel Zeit miteinander verbracht. Das Jahr hätte katastrophal werden können, aber es war fantastisch. Es war wirklich toll, einfach das zu haben, was die meisten Leute haben. Ein normales, regelmäßiges, sich wiederholendes Leben, aber ein angenehmes Leben. Es war eine wunderbare Möglichkeit für uns beide, uns auf eine seltsame Art und Weise zu verbinden. Ich denke, es war eine sehr verbindende Erfahrung.“

Natürlich hat sieht sie aber auch die schlechten Seiten dieser Pandemie!

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos