Joss Stone: Der Iran und ihr Busen

Joss Stone - Cornbury Music Festival 2015Joss Stone (33) glaubt, dass sie wegen ihrer Brüste daran gehindert wurde, im Iran aufzutreten. Sie wurde von Einwanderungsbehörden festgehalten, bevor sie 2019 aus dem Land abgeschoben wurde. Sie wurde auch auf eine „schwarze Liste“ gesetzt, weil man befürchtete, dass sie eine öffentliche Show spielen würde, was für Frauen in dem Land illegal ist, wenn sie solo auftreten.

Die Sängerin wollte damals in jedem Land der Welt auftreten und berichtet heute, dass sie nicht beabsichtigte, ein öffentliches Konzert in der Islamischen Republik zu spielen. Und im Nachhinein hat sie auch zugegeben, dass es „töricht“ war zu denken, dass sie in der Lage sein würde, einen Gig im Iran zu spielen. Joss wird von der Zeitung „Daily Star“ mit den Worten zitiert: „Ich glaube, es waren meine Brüste. Wir haben in jedem Land gespielt – wir waren in Libyen, Syrien, Nordkorea. Ich habe versucht, kein Land auszulassen. Nur weil ich eine Frau bin, wie dumm von mir, zu denken, ich könnte kommen und auftreten.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos