Juno Temple: Nackt ist natürlich

Juno Temple - 2016 Film Independent Spirit AwardsJuno Temple (31) kann nicht verstehen, warum die eine oder andere Nacktszene Anstoß erregen. Die Schauspielerin hat für eine Reihe von Filmen Nacktszenen gedreht und ist der Meinung, dass diese eine wichtige Rolle beim Filmemachen spielen.

Der in London geborene Star erklärte „The Independent“: „Wenn Sie sich durch die Nacktheit beleidigt fühlen, erklären Sie mir, warum. Nicht nur so: ‚Sie hat wieder ihre Brüste auf der Leinwand gezeigt.‘ Ja, das tue ich. Wenn das also ein Problem ist, dann sag mir, warum.“

Juno denkt, dass Nacktszenen eine wichtige Rolle spielen können, um dem Publikum einen Einblick in einen Charakter zu geben. Sie sagt dazu: „Im wirklichen Leben gibt es Momente, in denen man sich auszieht und das mit einer Welle des Vertrauens und der Verwunderung und der Erkundung einhergeht, und es gibt Momente, in denen man das Gefühl hat, dass man von einem riesigen Riss in der Erde verschluckt werden möchte. Ich glaube, Nacktheit kann das vor der Kamera zeigen. Das denke ich wirklich.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos