Taylor Swift: Rechtsstreit beigelegt

Taylor Swift - Chicago Radio B96 Pepsi Jingle Bash at Allstate ArenaTaylor Swift und der Evermore Park Themenpark haben ihre jeweiligen Klagen gegeneinander „ohne finanziellen Ausgleich“ fallen gelassen.

Die Musikerin wurde vor kurzem von den Besitzern des Parks in Utah verklagt, die ihr eine Markenrechtsverletzung wegen ihres „Evermore“-Albums und der dazugehörigen Merchandise-Artikel vorwarfen. Letzten Monat schlug ihr Team für Marken- und Musikrechte, TAS Rights Management, zurück, indem sie eine eigene Klage einreichten, in der sie den Park beschuldigten, ihre Songs auf ihrem Gelände „ohne Genehmigung oder Lizenzvereinbarung“ zu spielen.

Nun hat ein Vertreter der Grammy-Gewinnerin in einem Statement gegenüber dem Rolling Stone bestätigt: „Zur Beilegung der beiden Klagen werden die Parteien ihre jeweiligen Klagen fallen lassen und abweisen, ohne eine finanzielle Abfindung zu erhalten.“

Foto: (c) Adam Bielawski / PR Photos