Gabrielle Union: Sie soll nicht arbeiten!

Gabrielle Union - "Sleepless" Los Angeles PremiereGabrielle Union wurde von ihren Stiefkindern aufgefordert, nicht mehr zu arbeiten. Sie hat verraten, dass ihre Stiefkinder wollten, dass sie aufhört zu arbeiten, da sie dachten, dass die Familie mit dem Gehalt von Dwyane Wade leicht überleben könnte.

Sie erklärte im „Goop“-Podcast: „Sie waren als Pre-Teens in diese Phase gekommen, in der sie einfach wollten, dass wir wie andere Familien sind. Sie haben nachgeschaut, wie viel ihr Vater verdient und sie dachten, dass ich nicht arbeiten sollte. Ich sollte einfach zu Hause sein, wie die anderen Mütter ihrer Freunde, denn ‚Papa ist reich und du solltest einfach zu Hause bleiben und wir sollten eine normale Familie sein, wie alle anderen‘. Sie wollten einfach nur normal sein, was auch immer das ist. Als wir dann heirateten, war es, glaube ich, einfach eine Erleichterung für sie, was nicht immer ein Gefühl ist, das man mit Kindern in dieser Situation verbindet. Und sie sagten: „Wir sind eine normale Familie! Warte. Du gehst weg. Und Papa ist immer noch reich. Was ist denn hier los?'“

Doch Gabrielle betonte ihnen gegenüber, dass es bei der Arbeit nicht nur ums Geldverdienen geht.

Foto: (c) PR Photos