Isac Elliot veröffentlicht seine neue Single “Roommates”

Isac Elliot 2021 16646 big„Are we lovers or roommates?“ ist die entscheidende Frage in Isac Elliots neuer Single. Eine Frage, mit der sich jeder von uns identifizieren kann. Der Song, der von Freundschaft und Liebe handelt, ist der nächste große Schritt für den 20-jährigen Popsänger aus Finnland. Er begann seine außergewöhnliche Karriere bereits im Alter von 11 Jahren und wurde zu einem Multi-Platin-Phänomen in ganz Skandinavien.

“Ich hatte das Gefühl, dass ich einen Song wie „Roommates“ schreiben musste, nachdem meine Freundin und ich uns nach 2 Jahren getrennt hatten. Wir hatten beide das Gefühl, dass wir uns auseinandergelebt haben und uns mehr wie Mitbewohner als wie Liebende fühlten. Etwa zur gleichen Zeit haben sich leider auch viele meiner Freunde getrennt. Ich denke, das könnte an der aktuellen Situation liegen, in der wir alle leben. Nichts zu tun zu haben und einfach zu Hause festzusitzen. Wir leben und erleben schreckliche Zeiten und die Leute haben viel mit sich und der aktuellen Situation zu kämpfen. Zugleich fühlt sich alles langweilig und trist an. Dieses Thema ist für mich so wichtig, dass ich darüber einen Song geschrieben habe.”

Auf seinem neuen Weg definiert sich Isac Elliot als Künstler, der nicht nur singt, sondern auch seine eigenen Songs schreibt und seine eigene visuelle Welt um sich herum erschafft. „Roommates“ ist die zweite Singleauskopplung aus einem zwanzig Songs umfassenden Set, das er mit dem deutschen Produzentenkollektiv Hitimpulse und den britischen Songwritern Alex Stacey und Bryn Christopher geschrieben hat. Seinen neuen Weg und sich selbst als Künstler kündigt Isac Ende Januar mit seiner ersten Single „Waving at Cars“ an, mit der er seine neue musikalische Ausrichtung feiert. Sein neuer Sound, auf den er sich mit den zwanzig Songs spezialisiert hat, nennt er Bedroom Pop.

Isac Elliot beschreibt seine neue Musik so: „Es ist Musik, die man hört, wenn man alleine ist. Nicht, wenn man draußen auf einer Party ist. Ich meine, wenn man Lust hat, dazu Party zu machen, ist das auch in Ordnung, haha. Aber das, worüber ich schreibe, ist ziemlich persönlich, emotional und über meine eigenen Gefühle und Gedanken.“

Foto: (c) Saara Taussi / Universal Music