Bow Anderson: Neue Single “Hate That I Fell In Love With You”

bow anderson 2021 196 bigBow Anderson glaubt daran, dass alles aus einem Grund geschieht. Seitdem die 24-jährige Singer-Songwriterin aus Edinburgh ein Kind war, befindet sie sich auf bestem Wege – wenngleich einem äußerst unkonventionellen, voller furchtloser Höhen und lebensverändernder Wendungen – eine der erfrischendsten neuen Stimmen des britischen Pop zu werden. In einer extremen Zeit für aufstrebende Künstler, sticht Bow Anderson dennoch deutlich aus der Masse heraus. Eine mutmachende Mentalität ist auf der gesamten Debüt-EP „New Wave“ von Bow Anderson wiederzufinden. Der Titeltrack übers Neustarten und Loslassen von negativen Leuten in seinem Leben, vereint aufmunternden, an Gospel erinnernden Pop mit einem von „La La Land“ inspirierten Tanzvideo. Die zweite Single „Heavy“ greift den Versuch über einen Typen hinwegzukommen auf, indem man sich aus Versehen im Park betrinkt – mit einem kreativen Video, gefilmt mit einer Drohne während des Lockdowns. Der frühe Favorit „Island“ in dem sie singt: „I am an island, baby / Do you think that I need you?“, versprüht mit seinem Neo-Soul-Klang ein feuriges Gefühl von Unabhängigkeit (ergänzt durch ein verspieltes Synchronschwimmer-Video).

Neue Single “Hate That I Fell In Love With You” seit Freitag

Diese Songs bieten einen ersten Vorgeschmack auf das, was Bow Anderson für 2021 noch bereithält. Das eindringliche „Hate That I fell In Love With You“ ist die Art von Ballade, die es mit einer Adele aufnehmen könnte. Die lebhaften und fotografisch-lyrischen Bilder liefern ein vernichtendes und ungefiltertes Porträt davon, wie es ist, sich zu entlieben. “Eine ziemlich beschissene Situation, nicht wahr?”, sagt Bow schmunzelnd. Sie hofft, dass sie in Zukunft damit auf Tour gehen kann, obwohl die Einschränkungen der Pandemie das im Moment schwer planbar machen. Dennoch blickt sie, genau wie nach ihrem Unfall, positiv gestimmt und mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein nach vorne.

Foto: (c) Lucero Glow