„Die Gegenteilshow“: Daniel Boschmann lädt Promis zum Spiel

Die GegenteilshowWas ist das Gegenteil von Kuhmagd? Richtig, Ochsenknecht. Und das Gegenteil von gut? Logo, boes(e). Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Comedienne Mirja Boes sind Spielkandidat:innen in der neuen SAT.1-Show „Die Gegenteilshow“. Ab 26. Mai stellen sich Felix Neureuther, Tom Beck, Beatrice Egli, Thomas Hermanns, Pierre Littbarski, Wolff-Christoph Fuss, Jana Ina Zarrella, Wigald Boning, Nikeata Thompson, Smudo, Mirja Boes und Uwe Ochsenknecht kniffligen Body & Brain-Challenges – mittwochs um 20:15 Uhr.

Pro Ausgabe der neuen SAT.1-Show treten vier Prominente in Zweierteams gegeneinander an. Ihre Aufgaben: Immer das Gegenteil von dem tun, was man eigentlich erwarten würde, zum Beispiel Quizfragen falsch beantworten oder fürs Finalspiel die Decke entlang gehen. Das unterlegene Team bekommt eine feierlich zelebrierte „Verliererehrung“. Eine Ausnahme macht „Die Gegenteilshow“ dann aber doch: Das Sieger-Team erhält, wie in anderen Spielshows auch, einen Geldbetrag für einen guten Zweck.

So funktioniert „Die Gegenteilshow“:
Vorwärts ist rückwärts, rechts ist links, oben ist unten. In „Die Gegenteilshow“ ist alles genau andersrum als gewohnt. In einer Mischung aus Quiz- und Actionspielen treten zwei prominente Duos gegeneinander an. Im Finale steht die Welt dann buchstäblich Kopf.

Daniel Boschmann moderiert „Die Gegenteilshow“, produziert wird „Die Gegenteilshow“ von der i&u TV Produktion GmbH.

Lust, mitzuquizzen? Während der Sendung können die Zuschauer:innen selbst zur Fernbedienung greifen und im red button Portal weitere Quizfragen oder verrückte Rätsel lösen – verfügbar auf jedem Smart-TV.

„Die Gegenteilshow“, 3 Folgen ab Mittwoch, 26. Mai 2021, um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn

Foto: (c) SAT.1 / Christoph Köstlin