„Let’s Dance“: Simon Zachenhuber scheidet aus

Let´s Dance - Simon Zachenhuber und Patricija BelousovaValentina Pahde, Rúrik Gíslason und Nicolas Puschmann sind im Finale, Simon Zachenhuber scheidet im Halbfinale aus. Wir waren am Bildschrirm bei dem Freitagsspektakel mit Victoria Swarovski und Daniel Hartwich dabei.

Alle wollten ins Finale! Am Freitag, 28. Mai 2021, 20:15 Uhr, in „Let’s Dance – Das große Finale“ um den Titel „Dancing Star 2021“. Im feierlichen Halbfinale tanzten die vier Stars in drei komplett neuen Tänzen um den Einzug ins große Finale. Neben zwei regulären neuen Einzeltänzen stand der „Impro Dance Even More Extreme“ auf dem Programm: Erst kurz vor ihrer Performance zogen die Tanzpaare per Losverfahren ihren Tanz, ohne den dazugehörigen Musiktitel zu kennen. Innerhalb von 1,5 Minuten mussten sie sich blitzschnell umziehen und während des „Quick Change“ hörte nur der Profi die Musik. Schließlich hatte er nur 30 Sekunden Zeit, seinem Promi Anweisungen für den direkt anschließenden einminütigen Tanz zu geben.

Mit der Höchstpunktzahl des Abends von insgesamt 82 Jurypunkten war Rúrik Gíslason ein Highlight des Halbfinales. Mit Leidenschaft tanzte sich der Profi-Fußballspieler in die Herzen der Jury und der Zuschauer. Gemeinsam mit Profitänzerin Renata Lusin begeisterte er beim Charleston (The Ding Dong Daddy of the D Car Line, Cherry Poppin‘ Daddies: 30 Punkte).

Motsi Mabuse: „Großer Tanz, großes Kino! Ich fand das mega! Es war einfach der Hammer…“

Jorge González: „Du hast alles geboten, was dieser Tanz bieten kann! Es war für mich der beste Charleston bei Let´s Dance. Mega, mega!“

Joachim Llambi: „Ich sage nur ein Wort: Bravo!“

Leichtbekleidet und mit artistischen Elementen begeisterte Rúrik Gíslason auch beim emotionalen Contemporary (Bruises, Lewis Capaldi: 30 Punkte). Neben der Höchstpunktzahl gab es Standings Ovations und Lobeshymnen von der Jury. Motsi Mabuse: „Es war für mich ein Tanz für die Ewigkeit. Absolut sensationell, es war grandios und bleibt einmalig…“ Jorge González: „Es war wie ein Traum, eine Symbiose eines Paares, mega getanzt…“ Joachim Llambi: „Ich habe leider nur 10 Punkte zur Verfügung, denn dies hätte viel, viel mehr verdient… Es war großartig!“

Valentina Pahde begeisterte mit ganzer Energie als Kämpferin beim Paso Doble (The Hanging Tree, James Newton Howard, Jennifer Lawrence: 29 Punkte). Jorge González: „Dieser Charakter, diese Stärke, diese Spannung… wirklich sensationell.“ Motsi Mabuse: „Es war ein Highlight für mich. Es sah so leicht aus, aber es ist deine Stärke. Super leicht, sehr schön, was ganz anderes, genauso!“ Joachim Llambi: „Du hast es sehr gut umgesetzt, du hast vorzüglich mit großer Aggression getanzt und das war gut.“

Nicolas Puschmann meisterte den „Impro Dance Even More Extreme“ (Slowfox, You Can Leave Your Hat On, Joe Cocker: 27 Punkte). In der blitzschnellen Herausforderung bekam „Prince Charming“ die meisten Punkte. Jorge González: „Das war ein mega super Impro Dance.“ Auch Motsi Mabuse feierte Nicolas Puschmann: „Ganz, ganz schön getanzt.“ Joachim Llambi: „Besser als die anderen zwei Tänze. Technisch gut, schön musikalisch, sehr angenehm anzuschauen.“

Nach den Großen verzaubern in der zweiten Folge von „Let´s Dance – Kids“ am Sonntag, 23. Mai, 19:05 Uhr, die Kleinen mit ihren Tänzen das Publikum und tanzen bei RTL um den Titel „Dancing Sternchen 2021“.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius