Pat Lok und Party Pupils: Die Upbeat-Nummer „So Fine“

cover_PAT LOK & PARTY PUPILS - SO FINEPat Lok und Party Pupils vereinen sich für einen Wohlfühl-Song, der das Mantra „So Fine“ auf den Punkt bringt. Eine future, funkige Upbeat-Nummer, kombiniert mit charismatischen Vocals, die einen direkt catchen & zweifellos umhauen werden. Ein typisches Pat Lok-Disco-Feeling, das „So Fine“ gleichermaßen als Tanzflächenfüller oder als Soundtrack für eine Nacht in der Stadt stehen lässt.

Pat Lok zu der gemeinsamen Zusammenarbeit: „Ich habe Party Pupils in den tiefsten, dunkelsten Chatrooms des Internets kennengelernt und wir haben uns schnell über die gemeinsame Liebe zu Disco und Funk verbunden gefühlt. Daraufhin haben wir uns ständig Sprachmemos, aufgenommen unter der Bettdecke, mit möglichen Vocal-Ideen für den Song hin und her geschickt.“

Mit einer modernen Mischung aus R&B, Soul, Disco und House gilt Pat Lok als ein Pionier mit Zukunftsvision, der mittlerweile schon mehr als 50 Millionen Streams auf verschiedenen Plattformen vorweisen kann. Tracks wie „Might Be on Fire“ und „Freefall“ haben Pat Lok die Unterstützung von BBC Radio1, Triple J, SiriusXM und KCRW eingebracht, während sein Projekt „Gone Is Yesterday“, von Meinungsmachern wie The Fader, Complex, Billboard, Popdust, Clash und Mixmag Asia gelobt wurde. Aber auch Remixe für Schwergewichte der in Branche wie Duke Dumont, Martin Garrix, SG Lewis und Dillon Francis können sich in seiner Diskographie sehen lassen. Sein Stil passt passt perfekt zu den Future-Funk-Produktionen von Party Pupils, deren Tracks wie „Set Me Free“, „Love Me For The Weekend“ und „West Coast Tears“ insgesamt über 100 Millionen Streams haben.

Pat Lok und Party Pupils sind keine Unbekannten, wenn es darum geht, mit vereinten Kräften Partyhungrige auf den Dancefloor zu locken. Sie waren bereits beide Co-Headliner einer Nordamerika-Tournee, nachdem sie sich 2019 für „From The Back“ zusammengetan hatten. Der Track wurde von Pete Tong bei BBC Radio 1 permiert und auch von Billboard und Triple J unterstützt, erreichte Platz 27 in den NACC Electronic Charts und erreichte 1.2 Millionen Streams auf allen Plattformen

„So Fine“ ist seit gestern über Kontor Records & Club Sweat erhältlich.

Cover: (c) Kontor Records