Prinz Harry: Er kam freiwillig!

Prinz Harry, Duke of Sussex - WellChild Awards 2018Prinz Harry (36) „meldete sich freiwillig“, um eine Therapiesitzung für „The Me You Can’t See“ zu drehen. Er stimmte zu, während einer Therapiesitzung für die Apple TV+ Show gefilmt zu werden, und Dawn Porter, die gemeinsam mit Asif Kapadia Regie führte, hat verraten, dass er gerne bereit war, sich und seine psychische Gesundheit zu zeigen.

Im Gespräch über die Doku-Serie mit dem Town & Country Magazin erzählte Dawn: „Asif Kapadia hat sehr eng mit Harry zusammengearbeitet, und es war wirklich interessant, weil wir so lange an der Serie gearbeitet haben, dass wir eine Menge darüber wussten, was Prinz Harry tat, um sein mentales Wohlbefinden zu erhalten. Und wenn man Oprah Winfrey und die besten Berater auf dem Planeten hat, bekommt man Zugang zu einer Menge der besten Forschung und der besten Medizin.“

Harry ging laut Dawn aufgeschlossen an die Serie heran und verriet, dass er gerne seine persönlichen Erfahrungen mit den Zuschauern teilen wollte. Sie erzählte: „Harry hat sich freiwillig gemeldet. Er war bereit, etwas auszuprobieren. Und wir dachten, gut, wir haben die Möglichkeit, das [die Therapie] zu filmen, und vielleicht ist das etwas, das für einige Leute funktioniert, vielleicht auch nicht, aber die Idee ist, dass man nicht ein Kästchen ankreuzt und fertig ist, mentales Wohlbefinden ist ein andauerndes Streben.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos