Demi Lovato: „Sexy sein“ ist wichtig!?

Demi Lovato - 2017 MTV Video Music Awards - ArrivalsDemi Lovato (28) hatte „Angst“ davor, was mit ihrer Karriere passieren könnte, wenn sie aufhören würde, dieser „super sexy hyper-feminine Popstar“ zu sein. Die Sängerin hat sich vor kurzem als nicht-binär geoutet und sagte, dass die Ehrlichkeit mit dem, was sie ist, ihrer Kunst geholfen hat, „so viel größer“ zu werden, weil es jetzt eine wahre „Reflexion“ dessen ist, wer sie ist.

In ihrem ‚4D with Demi Lovato‘-Podcast sagte sie: „Ich weiß, wie es ist, wenn sich dein Traum anfühlt, als könnte er dich zurückhalten, aber es ist genau das Gegenteil. Jetzt, wo ich meine Wahrheit lebe, ist meine Kunst einfach viel größer geworden, weil meine Kunst eine Reflexion dessen ist, wer ich bin. Jetzt, wo ich in der Lage bin, der Welt gegenüber transparenter zu sein, wer ich bin, können sie meine Kunst besser sehen. Und sie hören sie besser. Ich hatte manchmal solche Angst davor, wie meine Karriere aussehen würde, wenn ich nicht dieser super sexy hyper-feminine Popstar wäre. Jetzt ist mir meine Karriere nicht mehr so wichtig wie das Ausleben meiner Wahrheit.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos