Madonna stellt sich hinter Britney Spears

Madonna MDNA Skin Launch Barneys New York Madison AvenueMadonna (62) hat die Vormundschaft von Britney Spears mit „Sklaverei“ verglichen.

Sie hat ihre Unterstützung für Britney öffentlich gemacht, deren persönliche und geschäftliche Angelegenheiten seit 2008 nicht mehr in den eigenen Händen liegen, und nannte ihre Situation eine „Verletzung der Menschenrechte“. Sie schrieb auf ihrem Instagram Account: „Gebt dieser Frau ihr Leben zurück. Die Sklaverei wurde vor so langer Zeit abgeschafft! Tod dem gierigen Patriarchat, das dies den Frauen seit Jahrhunderten angetan hat. Das ist eine Verletzung der Menschenrechte!“

Madonna schwor auch, die 39-jährige Sängerin zu befreien, die im letzten Monat vor Gericht behauptete, ihre Vormundschaft sei „missbräuchlich“, und verglich ihre Situation mit der eines Gefängnisses. Sie fügte hinzu: „Britney wir kommen, um dich aus dem Gefängnis zu holen!“

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos