Waldbrände im Fokus von „planet e.“ im ZDF

Waldbrände im Fokus von "planet e." im ZDFFlammende Infernos, Tote und zerstörte Existenzen – Europas Wälder brennen immer häufiger. Die globale Erwärmung heizt die Gefahr an. Die ZDF-Umwelt-Doku-Reihe „planet e.“ berichtet am Sonntag, 8. August 2021, 16.30 Uhr im ZDF, über die verheerenden Auswirkungen großer Waldbrände auf die Ökosysteme und fragt nach Maßnahmen, mit denen die Bevölkerung gefährdeter Regionen effektiv geschützt werden können. Der Film von Anna Pflüger steht ab Freitag, 6. August 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Auch Deutschland ist von Waldbränden bedroht. Deshalb bereiten Feuerwehren in Deutschland ihre Mitarbeiter auf künftige Einsätze vor. Wissenschaftler untersuchen die Regenerationsfähigkeit des Waldes und die Hitzebeständigkeit einzelner Baumarten.

In Velaux in der Nähe von Marseille versuchen Feuerwehrleute mit aller Kraft, Feuer in Baumkronen zu löschen – in diesem Fall sind die Bäume aus Metall, das Feuer lässt sich per Schalter beenden. Diese Übung für den Ernstfall in Europas einziger Waldbrandsimulationsanlage ist auch für Christoph Lamers vom Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen von großem Interesse. Denn auch in Deutschland brennt der Wald immer häufiger – mehrs als 1500 Waldbrände wurden zum Beispiel allein im Jahr 2019 gemeldet.

Noch aber ist der südeuropäische Raum am stärksten betroffen. Derzeit weiten sich die Waldbrände in Griechenland und der Türkei aus. Bei der Waldbrandkatastrophe 2018 in der griechischen Gemeinde Mati nordöstlich von Athen starben innerhalb einer Stunde mehr 100 Menschen in den Flammen. Forscher vom Institut für mediterrane Ökosysteme erarbeiten deshalb Konzepte, um künftig solche Katastrophen zu verhindern.

Foto: (c) ZDF / Paulo M. F. Pires