„Besonders verliebt“: Neues, besonderes Dating-Format bei VOX

Besonders VerliebtDer 24-jährige Tobias aus Bonn ist mit dem seltenen Carpenter-Syndrom auf die Welt gekommen und hat noch nie eine Frau geküsst. Nun wünscht er sich eine feste Partnerin. Mirjam (Hannover) hat eine schwerere Form der Dystonie – eine Bewegungsstörung, die mit einer leichten geistigen Behinderung einhergeht. Ihre große Leidenschaft ist der Schwimmsport, bei dem die fröhliche 34-Jährige bereits große Erfolge gefeiert hat. Nur die Liebe blieb bislang auf der Strecke. Der 27-jährige Igor aus München ist seit seiner Geburt gehörlos. Heute beherrscht der kontaktfreudige Single die deutsche und englische Gebärdensprache, trägt ein Hörgerät und kann von den Lippen ablesen. Allerdings erschweren die Gehörlosigkeit und das damit verbundene Kommunikationsproblem die Suche nach einem Partner. Und auch Samira (aus Horb in Baden-Württemberg) wünscht sich eine Beziehung. Die 22-Jährige ist kleinwüchsig und sucht einen Mann, der sportlich und lieb ist.

So unterschiedlich Tobias, Mirjam, Igor und Samira sind – eine Besonderheit eint die vier Singles: Sie alle haben eine Beeinträchtigung, die ihnen die Partnersuche erschwert. Die neue Sendung „Besonders verliebt“, von der VOX ab 12.10. drei Folgen zeigt, gibt einen authentischen Einblick in die Liebesreise von Menschen mit Behinderungen. Dabei ist die Doku-Reihe berührend, emotional und unterhaltsam und erzählt die persönlichen Geschichten der Akteur:innen auf Augenhöhe.

Die ersten Dates im Überblick:

Samiras erster Eindruck von ihrem Date Hans (31, Bietigheim-Bissingen) ist positiv: „Er sieht tatsächlich besser aus als auf den Bildern“, gibt sie nach den ersten Minuten erleichtert zu. Und auch für Hans spielt Samiras Größe keine Rolle: „Ich hätte sie mir kleiner vorgestellt.“ Das Date kommt direkt in Fahrt, doch reicht es am Ende für eine Wiederholung?

„Das Kuscheln und den Begrüßungskuss vermisse ich am meisten“, sagt Single Igor. Er wünscht sich einen sportlichen Partner mit einem Bart und strahlenden Augen. In „Besonders verliebt“ trifft er auf Markus (33, Nordendorf), den TVNOW-Fans bereits aus „Prince Charming“ kennen. In der Gay-Datingshow funkte es für ihn nicht. Meint es Amor mit Igor und ihm besser?

Tobias ist von seiner ersten Verabredung beeindruckt: „Ich habe mich noch nie mit einer Frau über Liebe unterhalten“, gibt er zu. Und weiter: „Ich habe mich direkt wohlgefühlt, als wir uns das erste Mal gesehen haben.“ Auch sein Date Jessica (20, Alfter) ist hin und weg. Sie findet, dass sich Tobias bei ihrem Treffen sehr gut schlägt. Schließlich macht ihr Tobias ein erstes Kompliment: „Gut siehste aus.“ Jessica freut sich darüber und erwidert die kleine Aufmerksamkeit. Reicht die Chemie zwischen den beiden für mehr?

Für Mirjam bedeutet Liebe, dass man „füreinander da ist, sich gegenseitig den Rücken stärkt und sich lieb hat“. Wie ihr Traummann sein muss? „Auf jeden Fall humorvoll. Und er muss mich und meine behinderten Freunde akzeptieren. Und sportlich soll er sein, man will ja was unternehmen“, findet sie. Mit ihrem Date Kevin (29, Bremen) verabredet sie sich in der Trampolinhalle. Springt bei der gemeinsamen sportlichen Aktivität auch der Funke zwischen den beiden über?

In insgesamt 3 Folgen begleitet „Besonders verliebt“ die wichtigsten Meilensteine der Singles auf ihrer Liebesreise: von der Einrichtung eines Dating-Profils über die Partnersuche bis zur Vorbereitung auf das erste Date. Schließlich schaut die Sendung den Liebesuchenden bei der ersten Begegnung mit ihrem Match über die Schulter. Wie lernt man den oder die Richtige:n kennen, wenn man gehörlos ist? Wie findet man eine:n verständnisvolle:n Partner:in, der oder die offen für die Liebe auf den zweiten Blick ist? Welche Höhen und Tiefen werden die Reise dieser Protagonist:innen begleiten? Und natürlich: Wird es schließlich auf beiden Seiten funken? Die Antwort darauf gibt VOX ab Dienstag, 12. Oktober um 20:15 Uhr in „Besonders verliebt“.

Die Sendung ist eine deutsche Adaption des preisgekrönten, britischen Doku-Formats „The Undateables“ und wird für VOX von der filmpool entertainment GmbH produziert.

Foto: (c) RTL