Beziehungs-Probleme-Killer: Neue Impro-Serie „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“

Kranitz - Bei Trennung Geld zurückVon und mit Jan Georg Schütte, Bjarne Mädel, Charly Hübner, Lisa Hagmeister, Anna Schudt und weiteren hochkarätigen Schauspieler:innen

Ab 15. Oktober 2021 in der ARD Mediathek und ab 20. Oktober 2021 im NDR Fernsehen

Sechs Paare stellen sich Klaus Kranitz` (Jan Georg Schütte) ungewöhnlichen Therapiemethoden: Die sechs Folgen der Impro-Serie „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ sind ab Freitag, 15. Oktober 2021, in der ARD Mediathek verfügbar. Vom 20. Oktober an ist jeweils eine Episode immer mittwochs um 22.30 beziehungsweise 23.00 Uhr im NDR Fernsehen zu sehen.

Eine Liebesbeziehung steht heutzutage unter ständigem Beschuss – Stress, steigende Ansprüche, viel Konkurrenz auf dem Liebesmarkt. Paare brauchen einen Sparringspartner – genau da kommt Klaus Kranitz ins Spiel. Kranitz ist ein Selfmade-Therapeut, eigentlich Immobilienmakler, mit zwielichtigen Kontakten. Seine Therapiemethode: schnell und direkt, pragmatisch und garantiert erfolgreich. Sein Credo: Eine reguläre Paartherapie ist nur eine kostspielige Trennungsbegleitung. Stundenlanges Reden, Forschen in der Kindheit, Wühlen in alten Abläufen – völlig unnötig. Seine Devise: Probleme erkennen, reparieren und nach Hause gehen. Drei Sitzungen kosten 1.500 Euro. Sein Totschlagargument: Killer-Manni (Bjarne Mädel) – er hilft bei holprigen Fällen. Kranitz‘ Versprechen: bei Trennung Geld zurück. Querkopf Jochen (Charly Hübner) und Hundeliebhaberin Tini (Lisa Hagmeister) nehmen als erstes Paar auf Kranitz‘ Couch Platz. Doch welche Rolle spielt Wilma, Dunja Hayalis Hund, in dieser Liebesbeziehung?

Das hochkarätige Ensemble besteht aus Lisa Hagmeister, Günther Maria Halmer, Katharina Heyer, Charly Hübner, Bjarne Mädel, Aurel Manthei, Bjarne Meisel, Thomas Niehaus, Mercy Dorcas Otieno, Gustav Schmidt, Anna Schudt und Angela Winkler. Sie alle improvisieren ihre Rollen ohne Drehbuch. Die Eigenheiten und Absurditäten ihrer ungewöhnlichen Charaktere entwickeln sie spontan vor sechs versteckten Kameras.

Jan Georg Schütte über die Improvisation und seine Doppelrolle als Regisseur und Hauptdarsteller: „Mich reizt an der Improvisation die Möglichkeit, Schauspieler:innen und alle Departments kräftig zu überraschen und damit aus dem gewohnten Trott und der Comfort Zone zu bringen. Im Idealfall sorgt das für maximale Wachheit und Lebendigkeit. Pannen eingeschlossen. (lacht) Und es war schon eine verdammt große Herausforderung, Regisseur und zeitgleich Hauptdarsteller zu sein. Aber es stand wirklich mal an. Ich kann ja nicht immer nur die Kolleg:innen in die irrsten Improvisationen reinschmeißen und selbst immer nur vom Rand zugucken. Und durch die Rolle des Therapeuten – der ja auch eine Art Regisseur seiner Sitzungen ist – konnte ich auch beides sehr gut verbinden.“

Mit der Impro-Serie „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ adaptieren der Grimme-Preisträger Jan Georg Schütte („Für immer Sommer 90“) und Wolfgang Seesko ihr erfolgreiches Radio Bremen Hörspielformat „Paartherapeut Klaus Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ gemeinsam mit Co-Autor Sebastian Schultz für die ARD Mediathek und den NDR. Das Hörspiel ist erneut in der ARD Audiothek zu hören. Gedreht wurde die Serie an neun Drehtagen zwischen April und Mai 2021 in Hamburg.

„Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“ ist eine Produktion der Florida Film GmbH im Auftrag der ARD Degeto und des NDR für die ARD. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis und Christoph Pellander (beide ARD Degeto) sowie bei Franziska Dillberger und Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR). Produzenten sind Sebastian Schultz, Lars Jessen und Klaas Heufer-Umlauf.

Die komplette Serie ab 15. Oktober 2021 in der ARD Mediathek und im NDR Fernsehen an den folgenden Terminen:

20. Oktober 2021, 22.30 Uhr (Tini & Jochen – Er weint viel)

27. Oktober 2021, 22.45 Uhr (Jörn & Mareike – Flöten für Kröten)

3. November 2021, 23.00 Uhr (Manni & Sandy – Barmbek statt Bahamas)

10. November 2021, 23.00 Uhr (Jutta & Bernd – Pflegestufe Ehe)

17. November 2021, 23.00 Uhr (Toto & Tom – Der Honesty Prank)

24. November 2021, 23.00 Uhr (Dennis & Nyota – Aber ohne Schürze)

Foto: (c) ARD Degeto / NDR / Thomas Leidig