„Die purpurnen Flüsse“: Neue Folgen im ZDF-Montagskino

"Die purpurnen Flüsse": Neue Folgen im ZDF-MontagskinoNach Romanmotiven des französischen Kultautors Jean-Christophe Grangé: Das Montagskino im ZDF zeigt am 22. und 29. November 2021, jeweils um 22.15 Uhr, zwei neue Folgen der Krimireihe „Die purpurnen Flüsse“ als Free-TV-Premiere. Olivier Marchal und Erika Sainte klären erneut als Pariser Ermittler rätselhafte Morde auf. Beide Filme sind bereits in der ZDFmediathek abrufbar.

Im ersten Film mit dem Titel „Die Pest“ wollen Kommissar Pierre Niémans (Olivier Marchal) und seine Kollegin Camille Delaunay (Erika Sainte) einen ehemaligen Kollegen und Freund des Kommissars auf dem Land besuchen. Doch bei ihrer Ankunft finden sie den Hobby-Imker tot neben seinem Bienenstock. Es stellt sich heraus, dass der Mann nicht durch Insektenstiche getötet wurde, sondern an der Pest gestorben ist. Das sorgt für Aufregung bei Ärzten und Behörden – gilt die Pest doch seit Jahrzehnten als besiegt. Niémans und Camille erfahren vor Ort von einer weiteren Leiche in Paris, die ebenso mit Pestviren kontaminiert ist. Sie eilen zum Pasteur-Institut in die Hauptstadt. Dort kann ihnen der Spezialist Annequin (Thomas Durand) versichern, dass diese speziellen Pestviren im Labor gezüchtet wurden. Als kurz darauf weitere ehemalige Kollegen von Niémans tot aufgefunden werden, wird klar, dass jemand einen persönlichen Rachefeldzug gegen den Kommissar führt.

Eine Woche später, in der Folge „Das Festival“ ermitteln Niémans und Camille in Belgien, unweit von Liège. Im Umfeld eines heidnischen Festivals wurde ein Doppelmord verübt.

Foto: (c) ZDF / PHILIPPELEROUX / STORIATELEVIS