ANNE WILL am 23. Januar 2022

Anne WillMit Beginn des dritten Pandemiejahres treibt die hochansteckende Omikron-Variante die täglichen Neuinfektionen in Rekord-Höhen, die PCR-Test-Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Am Montag beraten Bund und Länder erneut über die politischen Maßnahmen zum Umgang mit dem Virus. In einer “Orientierungsdebatte” diskutiert der Bundestag in der kommenden Woche erstmals das Für und Wider einer allgemeinen Impfpflicht. Österreich ist bereits einen Schritt weiter: Dort hat das Parlament die verpflichtende Impfung für alle ab 18 Jahren jetzt beschlossen. Kommt eine solche Regelung auch in Deutschland? Welches Ziel soll eine Impfpflicht verfolgen? Lockerungen oder Verschärfungen: Wie will die Politik auf die Omikron-Welle reagieren?

Zu Gast bei Anne Will:
Marco Buschmann, Bundesminister der Justiz
Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
Alena Buyx , Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrats
Uwe Janssens, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin am St.-Antonius-Hospital in Eschweiler
Helene Bubrowski, Korrespondentin der “FAZ”- Parlamentsredaktion

ANNE WILL am 23. Januar 2022 um 21.45 Uhr im Ersten: “Omikron-Welle da, Impfpflicht nicht – mit welchem Plan geht Deutschland ins dritte Corona-Jahr?”

Foto: (c) obs / ARD Das Erste