Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler und die Frauen

Harald Glööckler - Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“Mit sechs habe ich registriert, dass ich Männer interessanter finde als Frauen. Mit zehn war es mir das dann endgültig klar”, berichtet Harald Glööckler ganz offen über seine Homosexualität. “Ich sage immer, wenn alle Männer so offen wären wie ich, dann wären morgen ein Drittel aller Männer geschieden.” Dennoch war der Designer nicht nur mit Männern liiert. “Ich hatte auch Freundinnen. Ich habe die geküsst, aber dann gesagt, bis hierhin und nicht weiter… Wenn ich einen Menschen mag, dann ist mir egal, ob das eine Frau oder ein Mann ist. Dann kann ich auch zärtlich sein miteinander, aber man muss ja dann nicht zum Äußersten gehen.”

Und wie war es mit Manuel Flickinger und den Frauen? “Ich hatte nie was mit einer Frau. Nie! Ich hatte mal eine Brieffreundin, die Bettina oder eine Schulfreundin, aber nie sexuell. Und dann habe ich mich mit 18 geoutet. Schon spät!” Harald Glööckler daraufhin: “Ich habe mich nie geoutet. Ich sah da keine Notwendigkeit und dachte, wer das jetzt nicht mitkriegt, dem kann ich auch nicht helfen!”

Doch die Stil-Ikone hat noch eine ganz andere Mission und erklärt im Dschungeltelefon: “Ich habe eine Message an junge Männer, die homosexuell sind: Lebt euer Leben! Und wer dafür kein Verständnis hat, der kann dann auch aus eurem Leben gehen!”

Foto: (c) RTL