Dschungelcamp 2022: Nachtwache von Jasmin und Anouschka

Anouschka Renzi (l.) und Jasmin Herren Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Jasmin ist bekanntermaßen kein Fan von Anouschka. Als die Sängerin erfährt, dass sie mit der Schauspielerin zur Nachtwache eingeteilt ist, gibt es klare Worte: “Ich habe keinen Bock auf die Alte! Wenn die gleich nicht funktioniert… Diese Prinzessinnenscheiße geht mir auf den Sack. Die hat immer nur ihren Arsch nachgetragen bekommen. Wie kommt diese Frau denn in der Welt klar?”

Doch auch im direkten Angesicht hält sie mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg: “Was ist eigentlich los mit dir? Man sagt dir Sachen 20 Mal und du hast es immer noch nicht verstanden.” Anouschka antwortet ehrlich: “Ich mache das nicht mit Absicht, ich mache das nicht, um euch zu ärgern, glaub‘ mir. Und das hat auch nichts mit dem Alter zu tun.” Jasmin: “Aber da sollte man doch eine gewisse Selbstständigkeit und einen gewissen Reifegrad haben. Man merkt, dass dir immer alles hingelegt wurde. Das ist rücksichtslos und kein Sozialverhalten.” Anouschka is not amused und wird deutlich: “Also asozial muss ich mir nicht sagen lassen. Ich kann mich schon an Regeln halten, glaube mir. Hier sind es bisschen sehr viele Regeln.” Jasmin legt nach: “Reiß‘ dich mal zusammen. Ich bin kurz davor, vor einer Explosion zu stehen”. Anouschka nicht: “Du möchtest das gern, das kommt gut rüber.” Jasmin: “Ach du, ich hatte so viel Presse im letzten Jahr, ich brauche das nicht. Mir ist egal, wie weit du hier kommst. Du kritisierst nur und beteiligst dich nicht…”

Anouschka fällt Jasmin deutlich ins Wort: “Jetzt ist gut. Jetzt reicht es aber!” Schweigen…

Foto: (c) RTL