Im ZDF: “planet e.” über den Klimawandel unter Wasser

"planet e." über den Klimawandel unter WasserEinigen kommerziell genutzten Fischarten ist es in ihren heimischen Gewässern bereits zu warm – sie sind nordwärts abgewandert. Die ZDF-Umweltdoku-Reihe “planet e.” fragt am Sonntag, 13. März 2022, 15.45 Uhr, was diese Entwicklung weltweit bedeutet. Die Umweltdokumentation “Wenn das Meer schwitzt – Klimawandel unter Wasser” ist ab Freitag, 11. März 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek verfügbar.

“planet e.” begleitet den Meeresbiologen Lukas Müller auf seine Expedition nach Norwegen. Der 31-Jährige ist weltweit als Forscher und Meeresschützer unterwegs. In der Arktis begegnet der Freitaucher Buckelwalen und Orcas. Zwar sind Orcas als Generalisten nicht direkt vom Klimawandel betroffen, doch durch das komplex verwobene Nahrungsnetz bleiben die Veränderungen auch für die Jäger der Meere nicht folgenlos.

Intakte Meere sind auch existenziell für das menschliche Leben. Als riesiger CO2-Speicher sind sie einer der wichtigsten Bausteine im Kampf gegen die Klimakrise. Und doch wird sich das Ökosystem Meer durch den Klimawandel verändern. Die Frage ist, ob der Mensch imstande sein wird, mit diesen Veränderungen zu leben.

Foto: (c) ZDF / Tobias Schütz