Lockruf der Provinz: “plan b”-Doku im ZDF über die neue Lust aufs Land

"plan b"-Doku im ZDF über die neue Lust aufs LandGroßstädte sind für viele überfüllt und beengt. Vor allem seit der Corona-Pandemie. Gleichzeitig werben die Provinzen um neue Bürger. Vor zwanzig Jahren, nach Abschluss seines Studiums, wollte Vincent Benoit unbedingt in Arvieu leben, einem Dorf mit 800 Einwohnern in einer der am dünnsten besiedelten Gegenden Südfrankreichs. Er und seine Freunde hatten die Vision, eine Genossenschaft im Multimediabereich zu gründen. Und diese Idee hat sich durchgesetzt. Heute ist Alview ein Vorzeigeort. Von der digitalen Vernetzung profitieren beispielsweise Schafmilchgenossenschaften mit 30 Betrieben.

Viele Städter hat die Landlust gepackt. Digitalisierung und neue Arbeitsformen machen die Umsetzung möglich. Ob Wunsch und Wirklichkeit zusammenpassen, zeigt “plan b” am Samstag, 23. April 2022, 17.35 Uhr im ZDF. Die Dokumentation “Lockruf der Provinz. Die neue Lust aufs Land” von Babette Hnup und Frédérique Veith ist ab Dienstag, 19. April 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zwei Jahre lang verfügbar.

Homberg in Nordhessen lockte 20 kreativ und digital arbeitende Männer und Frauen für sechs Monate zum Probewohnen aufs Land. Der Wohnraum und der digitale Arbeitsplatz wurden zur Verfügung gestellt, nur 150 Euro pro Person und Monat ist der Eigenanteil. Auch Anna Groos und Tobias Reitz wurden ausgewählt: Sie tauschten ihre Stadtwohnung in Darmstadt gegen ein Fachwerkhaus in der Provinz.

Foto: (c) ZDF / Frédérique Veith