Christoph Sakwerda ganz persönlich, verletzlich, tiefgründig und ehrlich – „Ich brauche dich“

Christoph Sakwerda C_Florence-Bakic4Dafür, dass Christoph Sakwerda eher über Umwege zum Singen gekommen ist, sind die Songs des 23-Jährigen eine Sensation. Vielleicht, weil der Newcomer aus Dessau die Dinge einfach sagt, wie sie sind. Mit einer Stimme, die ihresgleichen sucht und mit Worten, die von Herzen kommen und unter die Haut gehen.

„Wenn ich etwas sagen will, dann schreibe ich einen Song darüber. Ich bringe einfach nur die Dinge auf Papier, die mich beschäftigen“, sagt Christoph – und es scheint, als würde genau das auch viele andere Menschen beschäftigen, die genau die gleichen Gefühle und Wünsche, Bedürfnisse und Emotionen haben.

„Ich brauche dich“ (Official Video): https://youtu.be/EdIc-f_0h7A

Im Song „Ich brauche dich“ beschreibt Christoph Sakwerda die Suche nach seinem alten „Ich“, welches er auf der Reise seiner Träume verloren zu haben scheint. Christoph thematisiert den von Druck den er als junger Künstler von anderen als auch von sich selber aufgebürdet bekommt. Der sehr persönliche und verletzliche Song zeigt einmal mehr, wie tiefgründig und ehrlich die Musik des aufstrebenden Newcomers ist.

Foto: (c) Florence Bakic