ANNE WILL, am Sonntag, 5. März 2023

Anne WillDer Krieg zwischen Russland und der Ukraine ist ein schrecklicher Konflikt, der seit Jahren schon andauert. Es gibt viele Meinungen darüber, wie Frieden erreicht werden kann, aber es bleibt die Frage: Welche Maßnahmen sind notwendig, um ein Ende des Konflikts zu erreichen? Ein Ende von Russlands Krieg gegen die Ukraine ist offenbar nicht absehbar. Wie kann Frieden erreicht werden? Mehr Waffen, mehr Verhandlungsbereitschaft oder hilft nur beides? Bundeskanzler Olaf Scholz hat Kiew weitere Unterstützung zugesagt, in seiner Regierungserklärung sagte er: “Mit der Waffe an der Schläfe lässt sich nicht verhandeln – außer über die eigene Unterwerfung.” Die Deutschen finden mehrheitlich, dass die Waffenlieferungen an die Ukraine angemessen seien. Gleichzeitig sagt eine Mehrheit, die diplomatischen Bemühungen Deutschlands zur Beendigung des Krieges gingen nicht weit genug. Kann man mit Putin verhandeln? Wer könnte einen Frieden vermitteln? Und worüber könnte überhaupt verhandelt werden?

Zu Gast bei Anne Will:
Kevin Kühnert (SPD), Generalsekretär
Jan van Aken (DIE LINKE), arbeitet bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu internationalen Krisen- und Konfliktgebieten
Ljudmyla Melnyk, Projektleiterin und Wissenschaftlerin am Institut für Europäische Politik
Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
Annette Kurschus, Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland

ANNE WILL, am Sonntag, 5. März 2023 um 21:45 Uhr im Ersten

Foto: (c) obs / ARD Das Erste